Plasma Medizin  -   FMD  (full mouth disinfection)

Dr. Annette Bigalke im hr3 Fernsehen „service: gesundheit“

Kaltes Sauerstoff Plasma

Durch einen Generator wird der Sauerstoff, der in der Luft enthalten ist, in seine atomaren Bestandteile zerlegt, welche eine extrem hohe antibakterielle, antivirale und antimykotische Wirkung haben.

Sie zerstören innerhalb kürzester Zeit die Zellwände von Viren, Bakterien und Pilzen.

 

Menschliche Zellwände können nicht geschädigt werden !

 

Das gasförmige, kalte Plasma wird über ein Schlauchsystem und ein individuelles Mundstück direkt zu den Zähnen geleitet.  Dort dringt es in die Zahnfleischtaschen ein und beseitigt ohne Nebenwirkungen - keiner ist gegen Sauerstoff allergisch - die krankmachenden Keime.

 

Durch ein besonderes Absaugsystem mit Schutzatmosphäre wird gewährleistet, dass kein aktives Plasma entweicht.

 

So kann innerhalb von Minuten, vollkommen schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen, ohne den Einsatz von Antibiotika die Mundhöhle von aggressiven Krankheitserregern befreit werden. 

 

Zur "full mouth disinfection" gehört auch die Behandlung der Zunge mit einer speziellen Glaselektrode.

 

Durch die Plasma Medizin ist es möglich, auch bei Patienten, die schon seit längerer Zeit an einer ernsten Parodontose leiden, die mit konventionellen Mitteln nicht zum Abheilen zu bringen war, eine deutliche Verbesserung der Mundgesundheit zu erreichen. 

 

Auch bei vorhandenem Mundgeruch ist eine sofortige Besserung zu erreichen.